MSA, die ersten Titelverteidiger Metal League, sprechen über ihren zweiten Sieg

  • 4 de January de 2020

Nach dem Gewinn der 6. Metal League und dem zweiten Titel in Folge sprachen wir mit den E-Sport-Athleten der Metal Sect Anarchists (MSA), Antiseptic & Wollund, über ihre Erfahrungen als Meisterteam des Turniers. Erfahre, wie sie es geschafft haben, eine weitere herausragende Leistung zu vollbringen!

1) Zunächst einmal herzlichen Glückwunsch zum zweiten Meistertitel in Folge und zum Gewinn der Metal League 6. Gab es etwas, das ihr in eurer Vorbereitung auf dieses Turnier geändert habt?
Vielen Dank für die Glückwünsche! Unser Grundkonzept zur Vorbereitung auf die Liga hat sich nicht geändert. Aber im Vergleich zur vorherigen Metal League (NA) war diese ruhiger, weil wir auf unserem Server spielten und die Spieler in Europa sehr gut kennen. Die Vorbereitung dauerte weniger lange als beim letzten Mal. Nicht radikal weniger, aber wir haben definitiv weniger Nerven verloren. Mit brasilianischen Teams und Spielern war es nicht wirklich vorhersehbar. Deshalb haben wir mehr Zeit und Mühe in NA gesteckt.


2) Ihr habt die Qualifikation dominiert, 54 von 58 Spielen gewonnen und sich den ersten Platz in allen Etappen gesichert, mit einer Ausnahme. Habt ihr gedacht, dass das Finale deswegen einfach wird?

Nein, wir sind nicht die Art von Team, das sich entspannt. Selbst wenn alles in Ordnung ist, sind wir bereit, die Angriffe der Rivalen zu retournieren. Und wir planen fast immer voraus. Wir wären also ruhiger, wenn wir uns in der letzten Runde der Liga von den Rivalen lösen können würden. Eine Lücke von mehr als 200 Punkten zur gegnerischen Mannschaft und maximal eine Stunde bis zum Ende der Runde. Unter solchen Bedingungen können wir uns beruhigen, aber wir beobachten den Feind trotzdem genau. Man kann immernoch mit schlechter Vorbereitung im Draft verlieren. Der Daraftist der Hauptteil des Spiels. Daher während den Qualifikationsrunden den Draf tüben. Egal wie gut man in den Qualifikationsspielen spielt, alles wird letztendlich im Draft der Playoffs entschieden.

 

3) Im Turnier hat sich gezeigt, dass euer Team in der Lage ist, sich schnell anzupassen und die Formation basierend auf den Feind zu ändern. Ist das etwas, für das ihr speziell trainiert habt?

Wir lieben es, uns dem Gegner anzupassen, da es so es einfacher ist zu verstehen, wie sie spielen und welcher Gegenangriff funktioniert. Um sich an den Feind anzupassen, ist kein Training erforderlich. Alles, was man braucht ist die Fähigkeit, Spieler und ihre Maschinen zu analysieren. So können man sich gut vorbereiten und nützliche Schlussfolgerungen ziehen.


4) Während der Qualifikation hat euer Team in fast allen Spielen Rampage und Vulture eingesetzt und die meisten davon gewonnen. Würdet ihr sagen, dass euer Team ohne diese zwei Maschinen genauso stark wäre?

Ohne sie wären wir schwächer. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir nichts ohne sie tun können, da dies nur die praktischste und nützlichste Option ist. Rampage und Vulture sind Maschinen, die großen Schaden anrichten können und die nur sehr schwer zu stoppen sind. In Wahrheit sind sie praktisch nicht aufzuhalten. 😉

Wenn unsere Gegner Rampage and Vulture einsetzen würden, wäre es schwieriger für uns. In Wahrheit waren wir überrascht, dass dies niemand voll ausgenutzt hat. Wir sind der Meinung, dass wir auch andere Möglichkeiten hatten, auch wenn wir sie nicht genutzt haben. 


5) Eure am häufigsten verwendete Komposition wurde nur zu 9% verwendet. Dies zeigt, dass ihr mit vielen verschiedenen Kompositionen auf viele verschiedene Arten spielen könnt. Wie kommt man während eines Drafts konkret auf eine Komposition? Gibt es irgendwelche Tipps, die ihr teilen möchtet?

Wir lieben es mit vielen Maschinen und vielen Picks zu spielen. Dies gibt dem Feind keine Chance, unsere Handlungen vorherzusagen. So legen wir das Tempo des Spiels fest. Unsere drei Hauptprinzipien des Entwurfs sind:

– Nutze die Fehler deiner Feinde 

– Versuche, die starken Maschine des Feindes zu wählen.

– Denke ein paar Schritte voraus.

   Nichts kompliziertes: einfache Logik und gute Spieler;)


6) Welche Strategien oder Trainingstipps könnten neueren Teams helfen?
Ich habe in einem früheren Interview eine ähnliche Frage beantwortet: https://www.heavymetalmachines.com/blog/en/2019/10/15/msanarchists-metal-league-5-champions-talk-about-their-path-to-victory/)
Alles, was wir hinzufügen können, ist, wenn du jemals das Metal League-Finale spielst und Discord ein Problem hat, denke daran, dass das Spiel einen Voice-Chat hat:

Also haben wir das ganze Finale im Voice-Chat gespielt. 😉
Da wir jede Aktion besprechen konnten, haben wir diesen Sieg gesichert. Vielen Dank für die Fragen!

 

Mit euch waren Antiseptic und Wollund.

Wir sehen uns in den HMM Arenen!