DevBlog #18 – Neues HMM Freunde System

  • 27 de December de 2019

Hallo allerseits! Ich bin Ygor, Lead Game Designer bei Hoplon, und ich war führend bei der Entwicklung dieses neuen Freunde Systems für Heavy Metal Machines!

In allen Spielen ist es üblich, dass konkurrierende Spieler sozialen Kontakt verlangen.

Wettbewerb ist schließlich auch eine Art, mit anderen Menschen in Beziehung zu treten. Unser Wunsch nach Sieg, unser Wille, herausgefordert zu werden und diese Herausforderungen zu meistern, unser streben nach Triumph sind alle mit unserer Willenskraft verbunden, ein Sieger zu werden und von anderen als solche anerkannt zu werden. In diesem Sinne tragen soziale Merkmale, durch die die Spieler miteinander interagieren können, zum Wettbewerbs-Aspekt aller Spiele bei.

Heavy Metal Machines als kompetitives Spiel hat bereits solche Funktionen. In HMM ist es bereits möglich, Gruppen und Teams zu erstellen, um an Spielen mit diesen anderen Spielern teilzunehmen. Außerdem ist es bereits möglich, Freunde hinzuzufügen und per Text- oder Voice-Chat mit ihnen zu chatten. Für die bisherige Implementierung dieses Systems waren wir jedoch an die Steam-Plattform gebunden: Im Freunde System von Heavy Metal Machines wurden wir in die Architektur von Steam integriert. Diese Architektur war zusammen mit ihren Einschränkungen immer ein begrenzender Faktor für das, was wir für das Spiel leisten können, unter sozialen Aspekten, einschließlich der Tatsache, dass Steam es niemandem erlaubte, Leute als Freunde hinzuzufügen, es sei denn, sie hätten Geld für das Spiel ausgegeben. Diese Vorgehensweise widerspricht unserer Philosophie, ein kostenloses Spielerlebnis anzubieten.

Nun ist aber Schluss damit! Mit der Einführung der ersten Version von Hoplon Friends haben wir den ersten Schritt in Richtung einer Reihe neuer Möglichkeiten und Verbesserungspotentiale für Interaktion und Geselligkeit getan.

Um den Weg für diese zukünftigen Funktionen freizumachen, wird in der ersten Version eine vollständige Entkopplung der Steam-Infrastruktur ins Auge gefasst. Es ist, als hätten wir den Motor eines Autos gewechselt: An der Oberfläche sollten die Dinge so funktionieren, wie sie es immer waren. Der Prozess umfasste jedoch das Neuschreiben des Features von Grund auf, sodass wir eine Reihe alter Probleme im Zusammenhang mit der vorherigen Implementierung lösen mussten.

Um das Potential dieser neuen Infrastruktur zu „testen“, haben wir das System und die Kommunikation unserer Freunde im Spiel um eine Funktion erweitert: die Profilkarte für den Spieler.

 

 

Wenn du nun mit der Maus über den Spielernamen anderer Spieler in der HMM-Benutzeroberfläche fährst, erscheint eine Einblendung, in welcher relevante Informationen zu der Person angezeigt werden. Jetzt stehen sie dir zu Verfügung. Nutze sie mit Bedacht! 😉

Wir wollen nicht den Eindruck vermitteln, dass diese Neuerung einfach so mal schnell entwickelt wurde. Denn Änderungen an den Eingeweiden einer Software, egal wie klein sie sind, stellen immer eine Herausforderung dar, da sie dazu neigen, sich mit den verschiedenen und sehr unterschiedlichen Teilen des Systems zu verbinden. Das gesamte Team von Programmierer, Künstler, Interface-Designer, Game-Designer und Tester – wir sprechen von fast 20 Leuten – verdienen ein grosses Lob, diese Veröffentlichung erfolgreich abgeschlossen zu haben. Glückwunsch an das Team!

Und was jetzt?

Jetzt hoffen wir, dass du als Heavy Metal Machines-Spieler mehr denn je innerhalb und außerhalb des Spiels kommunizierst und interagierst. Wir werden diesen Weg fortsetzen, da wir noch viele Funktionen und Verbesserungen vornehmen können, denn jetzt haben wir die Freiheit dafür.

 

Wir sehen uns in der Arena, 

Ygor.